21.06.2017

Ökumene der Gaben

Interkonfessionelle Begegnungen der Bistümer Mainz und Limburg | Tagung für haupt- und ehrenamtliche Mitarbeiter*innen in der Ökumene

Bild: Bistum Limburg

LIMBURG/MAINZ. Vom 5. - 6. September 2017 findet eine interkonfessionelle Begegnung der Bistümer Mainz und Limburg statt. Die dritte Fahrt im Rahmen der Veranstaltung „Ökumene der Gaben“ führt uns zu einer Begegnung mit den evangelischen Schwestern des Kloster Schwanberg - Casteller Ring. Diese Begegnung will das Bild vom evangelischen kirchlichen Leben in concreto ein wenig weiten.

Nur Wenige wissen um die Ausgestaltung eines klösterlichen Lebens in den lutherischen Kirchen. Darüber hinaus wurde auch über eine lange Zeit Luthers eigene Stellung zum Ordensleben nicht immer breit genug dargestellt.

Des Weiteren wird unser Blick durch diesen Besuch zu einem Kapitel unserer beider Kirchen gelenkt, das im Denken nicht so sehr gegenwärtig ist. Man ist sich im Gedächtnis sowohl der evangelischen als auch der katholischen Kirche kaum bewusst, dass es auch im protestantischen Raum eine liturgische Bewegung gab, die dazu noch älter ist als im katholischen. Das Kloster Schwanberg ließ sich genau von dieser(n) liturgischen Bewegung(en) inspirieren. Jeder Besucher schaut so in die reiche liturgische Vergangenheit der protestantischen Kirche.

Die ersten Schwestern leisteten aber durch ihre Gründung inmitten des Zweiten Weltkrieges und des unmenschlichen Nazi-Systems auch einen nicht zu unterschätzenden Beitrag eines geistlichen Widerstandes, der sich in Gebet und Nächstenliebe unter der Leitung der Regula Benedicti äußerte – eine weitere tiefe geistliche Anregung, der Menschen von heute sich aussetzen sollten.

In dieser Zeit des Besuches bei den Schwestern steht nicht nur das Gespräch mit den Ordensfrauen im Mittelpunkt, sondern auch gemeinsames Stundengebet und andere gottesdienstliche Feiern; gerade auf diesem Weg werden Christen innerlich immer tiefer miteinander verbunden, da sie sich dem Mittelpunkt allen Einheitsstrebens in Lob, Dank, Anbetung und Bitte nähern.

Es gibt mehr, was uns verbindet, als uns trennt. Sie sind herzlich eingeladen!

Weitere Informationen entnehmen Sie bitte dem Flyer. (hk)

KONTAKT

Diözesanbildungswerk

Domplatz 3

60311 Frankfurt

E-Mail senden

   
  • KEB Frankfurt

    Zusammenschluss der katholischen Träger von Erwachsenenbildung

    Link ►

  • KEB Hochtaunus

    Zusammenschluss der katholischen Träger von Erwachsenenbildung im Hochtaunuskreis

    Link ►

  • KEB Limburg, Wetzlar-Lahn-Dill-Eder

    Zusammenschluss der katholischen Träger von Erwachsenenbildung

    Link ►

  • KEB Main-Taunus

    Zusammenschluss der katholischen Träger von Erwachsenenbildung

    Link ►

  • KEB Westerw./Rhein-Lahn

    Zusammenschluss der katholischen Träger von Erwachsenenbildung

    Link ►

  • KEB Wiesbaden-Untertaunus und Rheingau

    Zusammenschluss der katholischen Träger von Erwachsenenbildung

    Link ►

  • KEB Hessen

    Zusammenschluss von Erwachsenenbildung in den hessischen Diözesen Fulda, Mainz und Limburg

    Link ►

  • KEB Rheinland-Pfalz

    Zusammenschluss der Erwachsenenbildung in katholischer Trägerschaft in Rheinland-Pfalz

    Link ►

  • Bildung in Ihrer Pfarrei gestalten

    Bildungsarbeit öffnet neue Horizonte und bringt Menschen miteinander ins Gespräch.

    Link ►