Kategorien &
Plattformen

Worte als Weg, im Zeichen des Kreuzes

Macht ein Kreuzweg heute noch Sinn?
Worte als Weg, im Zeichen des Kreuzes
Worte als Weg, im Zeichen des Kreuzes
© Susanne Scheidt

Die Pfarrei St Nikolaus in Eschborn plant einen Kreuzweg in und um ihre Kirche herum. Der beauftragte Künstler Hans Rams hat dazu eine Folge von Stelen aus Stahl entworfen. Statt erwartbarer Bilder oder abstrakter Zeichen ergreifen Schriftzüge das Wort. Je ein Begriff profiliert sich im massiven Block einer jeden der 14 stählernen Stationen.

Was traut sich die Schrift zu, wenn es um die Aussage von Worten geht? Finden Christentum, gar die Kirche, heute noch Worte, die über das Auge zu Herzen gehen?

Hans Rams steht im Gespräch mit dem Museumsleiter Stefan Soltek Rede und Antwort zu seiner Arbeit. Susanne Scheidt, Vorstand des Pfarrgemeinderats, erläutert die Position der Gemeinde.

Das Gespräch dazu bietet sich im Klingspor Museum für Schrift- und Buchkunst an. In seiner Sammlung finden sich unterschiedlichste Beispiele für die Inszenierung von Worten zu einer bildkräftigen Botschaft.

Zu einem Abend mit Fragen und Antworten lädt das Klingspor Museum ein.

28. August 2019, 19:00 Uhr
Klingspor Museum

© Susanne Scheidt
© Susanne Scheidt