Kategorien &
Plattformen

Urlaub mal anders

Urlaub mal anders
Urlaub mal anders
© Olya Adamovic / pixabay

„Die besten Entdeckungsreisen macht man, indem man die Welt mit anderen Augen betrachtet."

Marcel Proust

Der Sommerurlaub in diesem Jahr wird anders, das steht fest. Die einen wollen den beliebten Strandtag in Mallorca nicht missen – trotz oder gerade wegen verhängtem Abstand - die anderen verzichten schon gänzlich aufs Fliegen und suchen Erholung in heimischen Gefilden. Voll soll es werden- so die Prognosen. Ob hier oder im entfernten Urlaubsland. Teurer sowieso. Bei den Preisen geht es wie immer um Angebot und Nachfrage.

Wie wäre es also dieses Jahr einmal mit nachhaltigem Urlaub?

Es gibt sie, die Alternativen zu langen Flugreisen und unsicheren Corona-Stränden. Vielleicht nutzen wir unsere Zeit einmal dazu, um unsere Erholung anders auszuschöpfen und unser Fernweh mit heimischen Ideen zu vertreiben. Aktivität und „in der Natur“ sein, heißt es dieses Mal bei der Ideenfindung zu „Urlaub mal anders“ in unserer Themenwoche. Gehen Sie mit uns auf Entdeckungsreise, am besten vor unserer eigenen Haustür und mit Sinn für Abenteuer mal ganz anders.

Wenn Sie weitere Ideen haben zu alternativen Urlaubsformen, schreiben Sie mir. Ich nehme sie gerne noch mit auf: s.schupp@bistumbistumlimburglimburg.de

Ihnen einen erholsamen Sommer!
Simone Schupp

Entdeckungen und Abenteuer sind oft nur einen Katzensprung entfernt. Ob Übernachtung im Strandkorb, Trekking durch Weinreben oder Glamping auf der Schwäbischen Alb - Ideen für ungewöhnliche und nachhaltige Erlebnisse und Reisen finden Sie hier.

  • Die dänische NGO GreenKayak bringt ein kostenloses Angebot nach Hamburg, um für eine saubere Stadt auch auf der Wasserseite zu sorgen. Die Kajaks der Initiative liegen an der Alster und den Nebenkanälen und können für zwei Stunden gratis genutzt werden, wenn die Freiwilligen im Gegenzug Plastik und anderen Abfall aus der Alster und den anliegenden Kanälen sammeln und das Erlebnis in den Sozialen Medien teilen. Die Umweltbehörde unterstützt das Projekt für zunächst drei Jahre. Klicken Sie hier für mehr Informationen.
     
  • WorldWide Opportunities on Organic Farms, Deutschland (WWOOF™ Deutschland) ist Teil einer weltweiten Bewegung, die ökologische Höfe mit Besuchern verbindet. WWOOF ermöglicht Erfahrungen des kulturellen Austauschs und der Weiterbildung, die auf Vertrauen und geldlosem Austausch basieren, mit dem Ziel eine nachhaltige globale Gemeinschaft aufzubauen. Erfahren Sie mehr hier.

Urlaub für den Kopf – Wir freuen uns aufs Wandern

 

Angebot für Bürgerinnen und Bürger, um für ein sauberes Teilstück Land auch auf der Wasserseite zu sorgen

 

Austausch, bei dem freiwillige Helfer in den Alltag auf einem Bio Bauernhof eingebunden werden

 

Überblick: Da geht Urlaub in Corona-Zeiten