Kategorien &
Plattformen
TheoLit
TheoLit
© robdomel - fotolia.com

TheoLit

Am 17. April 2018 laden wir wieder zur Veranstaltung "TheoLit - Erlesene Lebenswelten" ein. Ein Buch kann einen Blick in fremde Welten eröffnen, es gibt direkt oder indirekt Auskunft über die gesellschaftlichen Verhältnisse seiner Entstehungszeit und es ist ein Spiegel für die eigenen Befindlichkeiten, Werte und Erfahrungen. Jede Lektüre gleicht somit einer Entdeckungsreise auf verschiedenen Ebenen und kann von Leser zu Leser sehr unterschiedlich und vielfältig sein. Dadurch wird häufig der Wunsch nach Austausch mit anderen geweckt. Das Projekt "TheoLit" (Theologie und Literatur) greift dies auf und bietet dazu Literaturgespräche unter fachlicher Leitung an.

Buch

Länger als sonst ist nicht für immer
Pia Ziefle

Drei Menschen, geboren in den siebziger Jahren und aufgewachsen in den Achtzigern, die unterschiedlicher nicht sein könnten und deren Wege sich doch immer wieder kreuzen: Ira, deren Mutter sie im Kinderwagen als Schutzschild mit auf Anti-Atom-Demos nahm und deren Vater auf Distanz gehen musste aus Gründen, die sie lange nicht verstehen konnte. Fido, der 1976 als 4-Jähriger mit seinem Großvater aus Jugoslawien floh, und Lew, dessen Eltern im selben Jahr Ostberlin Richtung Westen verließen - ohne ihn. Ein Roman über Entscheidungen und ihre Folgen, über Wendepunkte, Begegnungen und Trennungen, die ein Leben aus der Bahn werfen können oder ein Ankommen erst möglich machen.

Weitere Information hier.