Kategorien &
Plattformen

"L'esprit baroque" im Schloss Weilburg

"L'esprit baroque" im Schloss Weilburg
"L'esprit baroque" im Schloss Weilburg
© Oliver Abels (SBT) - wikipedia.org

Die Ausstellung "l'esprit baroque" im Schloss Weilburg erinnert an den Grafen Johann Ernst zu Nassau-Weilburg (1664-1719) und die gewaltigen Veränderungen der Stadt während seiner Regentschaft. Vor allem die Schlossanlage mit ihrem Garten und der Schlosskirche sind beredtes Zeugnis für eine glanzvolle Repräsentation eines absolutistischen Machtanspruchs.

Zu Beginn des 18. Jahrhunderts hatte Johann Ernst den rückständigen, mittelalterlichen Ort durch ein ehrgeiziges Bauprogramm und Modernisierungen zu einer barocken Residenz verwandelt.

Es waren nicht allein architektonische, sondern auch gartenkünstlerische Umwälzungen, die der verfeinerten höfischen Kultur nun auch an der Lahn Raum bot. Inspirationen für eine Erneuerung Weilburgs hatte Johann Ernst als junger Mann auf seiner Kavalierstour am Hofe des französischen Sonnenkönigs empfangen. Im Schlossgarten bieten "Sänften-Stationen" Wissensquellen zur barocken Gartenkunst.

Schloss wie Barockgarten laden am 16. August 2019 zu einem fruchtbaren Dialog von Kunst und Philosophie, von Natur und Theologie ein.

Weitere Informationen hier.