Kategorien &
Plattformen

Klostermalerei und Bauernkriege

Jörg Ratgebs Wandbilder im Karmeliterkloster
Klostermalerei und Bauernkriege
Klostermalerei und Bauernkriege
Ausschnitt aus der Geschichte des Karmels, Karmeliterkloster Frankfurt, 1517 © Jörg Ratgeb - wikipedia.org

Zwischen 1515 und 1524 schufen der schwäbische Maler Jörg Ratgeb und seine Werkstatt im Frankfurter Karmeliterkloster monumentale Freskenzyklen, die als die bedeutendsten vorbarocken Wandmalereien nördlich der Alpen gelten.

Im Refektorium ist die Geschichte des Karmeliterordens dargestellt, während im Kreuzgang die Heilsgeschichte von der Schöpfung bis zum Jüngsten Gericht gezeigt wurde. Auch wenn davon Teile zerstört, andere rekonstruiert sind, stellen diese Wandmalereien ein beeindruckendes Zeugnis der Kunst in einer Zeit religiöser wie gesellschaftlicher Umbrüche dar.

Referentin
Maria Reith-Deigert M. A., Kunsthistorikerin

Veranstaltungsort
Institut für Stadtgeschichte im Karmeliterkloster

Kosten
7,00 € 

Termin
Dienstag, 29.06.2021, 15:00 - 16:30 Uhr

Treffpunkt
14:45 Uhr, Foyer

Anmeldung hier

Anmeldeschluss
22.06.2021 

Cookie Einstellungen

Statistik-Cookies dienen der Anaylse, indem Informationen anonymisiert gesammelt werden.

Anbieter:

Bistum Limburg

Datenschutz