Kategorien &
Plattformen
Interreligiöse Kompetenz in der Kita
Interreligiöse Kompetenz in der Kita
© FatCamera – iStock.com

Interreligiöse Kompetenz in der Kita

Das Zusammenleben in kultureller, religiöser und weltanschaulicher Vielfalt ist zugleich Bedingung wie Zielsetzung gesellschaftlicher Integration. Die aktuellen Dynamiken von Flucht und Migration haben damit für alle Akteurinnen und Akteure in Kindertageseinrichtungen erneut ins Bewusstsein gerufen, wie entscheidend eine auf Kultur, Religion und Gender bezogene Differenzsensibilität für das Gelingen dieses Zusammenlebens ist. Auch die Sektoren Schule, Jugend- und Sozialarbeit, berufliche und akademische Bildung bis hin zur Erwachsenenbildung und der Pädagogik der hohen Lebensalter sind hier auf der Suche nach schlüssigen, nachhaltigen und bereichsübergreifenden Konzeptionen.

Die Fachtagung am 6. und 7. März 2018 in Wiesbaden stellt sich dieser Thematik mit Schwerpunkt auf Kindertageseinrichtungen. Sie bearbeitet die Perspektiven christlicher, islamischer und jüdischer Religionspädagogik mit Blick auf die Grundlegung und Einübung elementarer interkultureller und interreligiöser Kompetenzen. Dazu werden persönliche Erfahrungen, praktische Modelle, berufsethische und ideelle Motive in wissenschaftlicher Reflexion zusammengeführt.

Ziel ist es, gemeinsam Leitlinien für eine religionspädagogisch begründete Pädagogik der Differenzsensibilität zu entwickeln und sie an die Stelle zu adressieren, die in Politik und Verwaltung über die ausbildungsbezogenen und beruflichen Rahmenbedingungen entscheiden.

Flyer zum Herunterladen