Kategorien &
Plattformen

Grenzen der Demokratie

Rassismus, Diskriminierung und Fake News im Fokus
Grenzen der Demokratie
Grenzen der Demokratie
© pixel2013 - pixabay.com

Deutschland ist eine gefestigte Demokratie und dennoch keine Selbstverständlichkeit. Gegenwärtig werden Tendenzen deutlich, die sich gegen die humane, freiheitlich-demokratische Gesellschaft und ihre Werte richten. Die Taten in Hanau, Attacken gegen Polizisten und Politiker oder Hetze in sozialen Medien sind Ausdruck dieser Tendenzen. So bedarf es immer gemeinsamer Anstrengungen, um unsere Demokratie zu schützen und den gesellschaftlichen Zusammenhalt zu stärken.

Das Angebot "Alternativer Medien", die von Falschmeldungen, Gerüchten und Verschwörungstheorien leben, wächst rasant. Falschmeldungen hat es immer und zu jeder Zeit gegeben, aber ihre heutige schnelle digitale Verbreitung und Reichweite ist neu und verunsichert die Lesenden.

  • Wie entstehen Fake-News-Kampagnen?
  • Wie können seriöse von unseriösen Inhalten differenziert werden?
  • Wie verstärken sie Misstrauen gegenüber Institutionen?
  • Wie können wir Meldungen besser beurteilen?

Ein Abend zur Förderung kritischer Haltung und aufgeklärtem Denken mit dem hr-Journalisten Volker Siefert.

Referent
Volker Siefert, hr-Journalist

Veranstaltungsort
St. Birgid

Kosten
kostenfrei, eine Spende wird erbeten 

Termin
Dienstag, 13.10.2020, 19:00 - 20:30 Uhr

Anmeldeschluss
08.10.2020

Anmeldung hier

 

© Volker Siefert

Cookie Einstellungen

Statistik-Cookies dienen der Anaylse, indem Informationen anonymisiert gesammelt werden.

Anbieter:

Google Ireland Limited

Datenschutz

Bistum Limburg

Datenschutz