Kategorien &
Plattformen
Digital 2020: Wer hat uns im Griff?
Digital 2020: Wer hat uns im Griff?
© Bonifatiushaus, Bistum Fulda

Digital 2020: Wer hat uns im Griff?

Fachtagung am 23. und 24. Mai 2018 im Bonifatiushaus in Fulda

In vielen Bereichen kommt Künstliche Intelligenz zum Einsatz in der Annahme, Aufgaben besser umsetzen zu können als der Mensch. Ob beim autonomen Auto, bei der Kreditvergabe in der Bank, bei Amazon, beim Ganzkörperscanner am Flughafen oder bei der Steuerung automatischer Waffensystem - der Einsatz Künstlicher Intelligenz ist dabei vielfältig. Die Auswirkungen maschinellen Lernens kennt daher jeder aus dem Alltag, doch die wenigsten wissen, dass dahinter Künstliche-Intelligenz-Algorithmen liegen. Hinzu kommt, dass Wirtschaftsakteure und Finanzinvestoren unser Grundgesetz angreifen: Filter-Blasen führen dazu, dass Informationen algorithmisch gefiltert werden. In Algorithmen einprogrammierte Normvorstellungen bis hin zum Menschenbild sind in keiner Weise transparent.

Welche Entwicklungen sind dabei in Zukunft zu erwarten? Wie steht es um die grundgesetzlich garantierte Freiheit und Menschenwürde angesichts allgegenwärtiger Algorithmen? Erschaffen wir nicht künstliche Intelligenzen, die wir nicht mehr steuern können? Welche Nutzung von Künstlicher Intelligenz wollen wir verbieten, welche unterstützen? Bleibt angesichts der rasanten Entwicklungen noch Zeit zum ethischen Nachdenken?

In unserer Tagungsreihe Digital 2020 wollen wir in dieser Fachtagung gemeinsam mit Wissenschaft und Bildungspraxis Antworten auf diese Fragestellungen erarbeiten und anschließend herausarbeiten, wie und in welchem Format diese Fragestellungen in Angeboten der politischen Bildung und der Medienbildung in Zukunft behandelt werden sollen.

Zu diesem fachlichen Austausch laden wir Sie herzlich in das Bonifatiushaus in Fulda ein.

In die Fachtagung integriert ist ein Akademieabend am 23. Mai 2018, 20:00 Uhr:

„Maschine denkt. Maschine lenkt. Wo bleibt der Mensch?“
Wie künstliche Intelligenz unsere Gesellschaft verändert

Diskussion mit Medienethikerin Dr. Nina Köberer, dem Theologen Professor Dr. Franz-Josef Bormann, Mitglied im Deutschen Ethikrat und Damian Borth vom Deutschen Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz (DFKI)

Weitere Informationen entnehmen Sie bitte den nachfolgenden Flyern.

Bonifatiushaus
Haus der Weiterbildung der Diözese Fulda
Neuenberger Straße 3 - 536041 Fulda
Tel.:0661 8398-0