Kategorien &
Plattformen

Die Lateranverträge

Beginn der Souveränität vor 90 Jahren
Die Lateranverträge
Die Lateranverträge
© wikipedia.org

Wir laden am 12. Feburar 2019 um 19:00 Uhr zu einem Vortrag über die Lateranverträge in das Roncalli-Haus nach Wiesbaden ein.

Im Rahmen der europäischen Kriege fiel im Jahre 1870 der noch verbliebene Rest des Kirchenstaats an das Königreich Italien. Die "Römische Frage" war geboren.

Papst Pius XI. handelte Ende der 20er Jahre des 20. Jahrhunderts mit dem faschistischen Diktator Benito Mussolini, Italiens Ministerpräsident, die Lateranverträge aus, durch die der Vatikan als völkerrechtlich anerkannter und souveräner Staat mit eigenem Staatsterritorium entstand. Als Entschädigung für die Auflösung des Kirchenstaates zwischen 1870 und 1929 erhielt der Vatikan von Italien eine Summe von rund 1,75 Milliarden Lire.
Der Vortrags- und Gesprächsabend erinnert an die "Lateranverträge" und deren Folgen.

Weitere Informationen hier.